Babyshower

Am 19.01.2015 fand meine Babyshower (Baby-Party) statt – ausgerichtet von lieben Kolleginnen. Wir aßen deliziöse Salate und Pizza, bemalten sowohl unsere Nägel als auch Babysachen, und schnatterten was das Zeug hält.

Als werdende Mama muss man sich natürlich um nichts kümmern. Die komplette Organisation haben meine Kollegen übernommen. Ungefähr zwei Monate vor dem Geburtstermin, an einem Montag nach der Arbeit, war die Party bei uns im Konferenzraum angesetzt. 8 Mädels und zwei kleine Helden standen auf der Gästeliste. Zunächst haben wir mit einem unalkoholischen Cocktail angestoßen, erzählt, gegessen, und schon ging es los mit dem Designen der Einzelstücke. Eine wirklich schöne Idee, so kann sich jeder Gast der Party austoben und schafft ein total persönliches Geschenk für die werdende Mami. Und meine Kollegen sind wirklich künstlerisch begabt  > wer hätte das gedacht :) < ! Also ein absolutes Highlight der Party und empfehlenswert, denn auch später hat die Mami noch viel Freude daran, dem Krümelmonster die Designerstücke anzuziehen!

 

Warum keine typischen Spielchen?

Die typischen Spielchen, wie diverse Breie probieren und raten, was es sein könnte etc., haben wir auf meinen Wunsch hin weggelassen. Denn um ehrlich zu sein, freute ich mich natürlich auf die Ankunft unseres kleinen Krümels, aber es drehte sich monatelang nur um dieses eine Thema. Dabei rückte man selbst total in den Hintergrund, und das, wenn einem im Geburtsvorbereitungskurs schon offenbart wurde, dass es nach der Geburt auch nicht anders sein würde. Und tatsächlich, die Welt dreht sich mindestens die ersten 3 Monate lang nur um den kleinen Engel. Man fragt sich, was ein Jahr in einem Leben von 60, 70 oder 80 Jahren sind – vergleichsweise nichts. Aber als Neu-Mama braucht man auch einfach mal eine Pause. Von daher wollte ich noch einmal die Chance nutzen und so einen netten Abend in Gesellschaft nicht nur diesem einen Thema widmen.

 

Was braucht ihr für eure Babyshower?

  • Legt Datum, Zeit, Lokalität und ein Budget fest
  • Verschickt die Einladungen
  • Besorgt Snacks, Getränke und süße Leckereien
  • Überlegt euch, ob ihr schon etwas schenken möchtet
  • Stellt euch die Frage, ob es unterhaltsame Spiele geben soll
  • Schmückt die Lokalität

Und denkt immer daran, die Mama ist nur Gast auf der Party. Bereitet die Feier so vor, dass es der werdenden Mutter Spaß macht.

einzelstück windel-eule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *