Bloggen – eine neue Welt tut sich auf

Als Online Marketeer lernt man erst die Grundlagen kennen, erforscht die Praxis mit Hilfe der Theorie, probiert sich aus, analysiert und optimiert. Es vergeht viel Zeit beim Lesen von diversen Newslettern, Artikeln, Blogpost, Infografiken etc. Man filtert sich die relevanten Informationen heraus und verwertet diese für sein eigenes Schaffen. Was ist anders beim Bloggen?

Seit dem 16.11.2015 bin ich in die Welt der Blogger eingetaucht. Diese eröffnet mir gerade neue Einblicke – ich lerne neue Begriffe, neue Vernetzungsmöglichkeiten etc. Und staune darüber, was mir bisher entgangen zu sein scheint.

 

Bloggen für Anfänger

Für ebenfalls Neu-Blogger oder auch Blog-Einsteiger fasse ich hier mal meine Forschungsergebnisse zusammen. Vielleicht hilft es euch ja bei eurem Blog-Start.

 

12 von 12

12 von 12 findet am 12. jeden Monats statt. Es geht darum einen Beitrag mit 12 Bildern aufzusetzen, der zum Beispiel den eigenen Tagesablauf dokumentiert.

Auf der Seite von Caroline – Draußen nur Kännchen – könnt ihr jeden Tag ab 17 Uhr euren Post in eine Liste eintragen.

Auch wenn ich diese Art der Vernetzung für sehr kurzlebig empfinde – sind die meisten Post die ich gesehen habe, sehr interessant und zum Teil auch amüsant. Durch die vielen Bilder bieten diese Post eine willkommene Abwechslung zur Textlastigkeit so vieler Beiträge.

 

Blogparade

Der Ansatz besteht darin, dass sich verschiedene Blogger über einen bestimmten Zeitraum einem bestimmten Thema widmen. Ein Blogger startet, gibt das Thema vor und andere Blogger verfassen zu diesem Thema einen Beitrag.

So lernt man wieder neue Blogs kennen, erhält unterschiedliche Meinungen und Erfahrungen zu einem Thema und baut seine Reichweite aus. Super aus Online Marketing-Sicht. Ein Blog lebt schließlich von der Leidenschaft des Bloggers und der Blogger lebt wiederum vom positiven Feedback seiner Leserschaft. Da sich diese aber erst einmal aufbauen muss, ist eine Blogparade ein gutes Instrument neue Leser zu gewinnen.

 

Linkparty

Ist nicht zu verwechseln mit der zuvor genannten Blogparade, weist aber durchaus ein paar Parallelen auf. So wird hier zum 1. eines Monats ein Thema bekannt gegeben und die Bloggergemeinschaft hat bis zum Ende des Monats Zeit zu dem Thema zu schreiben und zu verlinken. Ein Backlink (ein Link vom Teilnehmer der Linkparty auf den Host der Linkparty) ist hier allerdings kein Muss.

Am Ende entsteht auch hier im besten Fall eine schöne Linksammlung.

 

Liebster Award

Beim Liebster Award geht es darum, dass ein Blogger einem anderen Blogger 11 Fragen stellt. Dieses Schema wiederholt sich dann – die Regeln findet ihr in meinem Blogpost bei meiner Teilnahme am „Liebster Award“. Am Ende kommt eine spannende Klickstrecke zustande und man lernt seine Bloggergemeinschaft kennen.

Wenn man nun aber nach „Liebster Award“ im Netz sucht, dann finden sich ganz unterschiedliche Meinungen zu dieser Art der Vernetzung und den Nominierungen. Nicht jeder ist davon begeistert und manche empfinden es als eine Art „Internet-Kettenbrief“, und wer hat schon noch Lust auf einen Kettenbrief?

Ich war ganz unvoreingenommen und habe mich über meine Nominierung gefreut. Das würde ich tatsächlich auch jedem empfehlen. Ihr müsst ja nicht jede Frage beantworten und den Spruch „Regeln sind da, um gebrochen zu werden“ – kennt bestimmt auch jeder. Von daher, wenn euch etwas missfällt, dann modifiziert es doch einfach? Ich bin zum Beispiel abseits der Mutti-Blogs unterwegs gewesen und habe auch Food- und Bastelblogs nominiert. Denn wie meine Kategorien ja auch zeigen, interessiere ich mich auch für Backen und Marketing. Warum den „Liebster Award“ dann nicht auch in die Richtung weitergeben?

 

Lieblink

Unter dem Begriff Lieblink fassen viele Blogger ihre liebsten Beiträge der Woche zusammen. Die Fundstücke werden entsprechend verlinkt und mit einer kurzen Zusammenfassung versehen.

Eine interessante Art Links nach außen zu geben und Fremdcontent zusammenzufassen und für die eigene Seite aufbereitet zu verwenden.

 

Blogverzeichnisse

Als SEO sind einem zahlreiche Blogverzeichnisse und Webkataloge bekannt. Ging man früher auf diese Art auf Recherche nach potentiellen Kooperationspartnern. Als Blogger gerade im Mama und Baby-Sektor gibt es andere Möglichkeiten. So öffnen einige Seiten sehr bereitwillig ihre Tore um die Blogs von jungen Mamas, Zwillings-Mamas, Mamas mit besonderen Aufgaben etc. aufzunehmen. Während ich früher immer das Gefühl hatte, dass man als unliebsam angesehen wurde, wenn man versucht hat Kontakt aufzunehmen und Kooperationen zu schaffen, fühle ich mich jetzt unglaublich willkommen. Das erfreut Herz und Seele und bringt Spaß ins Bloggen.

2 thoughts on “Bloggen – eine neue Welt tut sich auf

  • 18. Januar 2016 um 23:09
    Permalink

    Liebe Juliana,

    das ist wirklich ein interessanter Punkt, den du hier ansprichst. Ich denke, wir beide teilen den Werdegang, zuerst beruflich mit vielen Blogs und Webseiten zu tun zu haben, bevor man dann selbst zum Blogger wird.

    Vielleicht gibst du mir sogar Recht, dass erst mit dem eigenen Blog, das Ganze eine runde Sache wird. Mich freut es jedenfalls total, auf du uns auf deinen Blog aufmerksam gemacht hast. Ich bin jedenfalls gespannt, was du deinen Mitbloggern noch alles in Sachen SEO und Marketing mit auf den Weg geben wirst. Scheinbar ist die Kombi SEO und Family im Kommen. Auch Sarah von Mamaskind.de ist ziemlich fit auf dem Gebiet.

    LG Rubbelpapa

    Antwort
  • 19. Januar 2016 um 8:39
    Permalink

    Hallo lieber Rubbelpapa,

    vielen Dank für deinen Kommentar – ich finde es super spannend, mit wem man jetzt so in Kontakt kommt, die das gleiche Berufsfeld bekleiden. Die Seite von Sarah kannte ich noch gar nicht. Kennst du die Seite von Anna > top-elternblogs.de?

    Und absolut – ich stimme dir zu. Ein eigener Blog macht die Sache erst rund. Ich hoffe, ich kann noch viele interessante Online Marketing-Insights teilen und freue mich, wenn wir im Austausch bleiben.

    Ganz liebe Grüße an die Rubbel-Family :)

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *