Gefüllte Vanille-Cupcakes

Zutaten für ca. 18 Mini-Cupcakes:

110g Butter

100g Zucker

1 Päckchen Vanille-Zucker

1/2 TL Vanille-Aroma

2 Eier

1/2 TL Backpulver

110g Mehl

50g Nougat

Frosting:

Pickerd Cake Creme Vanille

Zucker-Dekor

 

Anleitung:

  1. Butter, Zucker, Vanille-Zucker und Vanille-Aroma vermengen.
  2. Das Ei unterrühren – der Teig wird schaumig.
  3. Das gesiebte Mehl mit dem Backpulver unter den Teig mischen.
  4. Den Nougat-Würfel in kleinere Würfel schneiden, sodass diese als Überraschung in den Cupcakes versinken können (die Größe der Würfel bestimmt ihr – ganz nach Belieben und Geschmack).
  5. Eine Mini-Muffin-Form vorbereiten.
  6. Ein wenig Teig in die Form füllen, Nougat-Würfel im Teig verstecken und mit weiterem Vanille-Cupcake-Teig bedecken.
  7. Bei ca. 180° Umluft für 7-10 Minuten backen.
  8. Wenn die gefüllten Vanille-Cupcakes ausgekühlt sind, tragt ihr das Frosting (Pickerd Cake Creme Vanille) auf.
  9. Dekoriert die Cupcakes noch mit Zucker-Dekor.

 

vanille-cupcakes-mit-nougatfuellung
Gefüllte Vanille-Cupcakes mit Vanille-Creme von Pickerd

 

Aus Ermangelung an Zeit habe ich dieses Mal auf ein fertiges Topping zurück gegriffen. Das Cupcake-Rezept stört das nicht, aber wer gerne selber ein Frosting machen möchte, liest einfach hier schnell nach, wie das funktioniert >> Vanille-Cupcake-Frosting.

 

Ansonsten möchte ich gerne kurz ein paar Worte zur Pickerd Cake Creme Vanille schreiben:

◊ Pro: Eine schöne, saubere, schnelle Lösung, wenn man es gerade eilig hat (als Mutter kommt das manchmal vor).

◊ Contra: Die Spritztüllen-Öffnung ist sehr klein – für Mini-Cupcakes geeignet, aber für größere Projekte wird es optisch nicht wirklich gut aussehen und sich auch nicht besonders schön auftragen lassen.

◊ Neutral: Geschmacklich gesehen muss ich sagen, dass es mir ein bisschen zu süß war. Aber da Geschmäcker verschieden sind – probiert es einfach einmal aus.

Ansonsten lässt sich die Creme relativ gut aus dem Beutel drücken (der Abschluss beim Auftragen ist mir meist nicht gut gelungen). Sie wird nach wenigen Minuten an der Luft fest – zumindest die äußere Schicht, denn innen drin bleibt sie cremig.

Wenn es einmal schnell gehen muss, ist die Creme sicherlich eine Alternative. Ich würde beim nächsten Mal nur den Zuckergehalt im Teig reduzieren. Dann harmonieren beide Komponenten bestimmt besser.
pickerd-cake-creme

2 thoughts on “Gefüllte Vanille-Cupcakes

  • 29. Januar 2016 um 18:30
    Permalink

    Das fertige Topping hört sich interessant an. Gibt es noch andere Sorten? Und wo kriegt man das her? Bin schon erfolglos durch einige Läden gelaufen…

    Antwort
    • 29. Januar 2016 um 20:17
      Permalink

      Soweit ich weiß, gibt es noch zwei Sorten von Pickerd – einmal Schoko und einmal eine mit Himbeergeschmack in pink. Hab meine bei Real gekauft. Findest du sonst aber auch bei dem beliebten Online-Versandhändler Amazon :).

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *